spendenDiese Familien wurden mit dem Reinerlös der Mühlviertel Classic 2015 unterstützt: € 15.487,--

Familie B. aus Ottensheim (Bezirk Urfahr-Umgebung)
Frau B. ist alleinerziehende Mutter von 3 Kindern im Alter von 1, 11 und 13 Jahren. Die älteste Tochter Annika ist seit Geburt behindert. Sie hat infantile Cerebralparese, Epilepsie und eine cerebrale Sehbehinderung und ist dadurch schwerst geistig und körperlich behindert. Aufgrund der Schwere der Behinderung erhält die Mutter die höchste Pflegegeldstufe. Um ihren unkontrollierten Bewegungsdrang gerecht zu werden, saß sie bisher in einer speziellen Sitzschale. Die Aktivline ermöglicht ihr, die Beine zu bewegen und zu wippen, dadurch werden ihre Muskeln gestärkt und ihr Bewegungsapparat profitiert davon sehr. Nach dem letzten Wachstumsschub ist diese Sitzschale nun zu klein. Daher wird eine neue Sitzschale benötigt. Das Untergestell kann weiterverwendet werden. Die Kosten für die Sitzschale betragen € 12.823,--. Nach Abzug von Förderungen und Unterstützungen verbleiben noch € 5.000,-- an Restkosten. Frau B. kann den Restbetrag ohne weitere fremde Hilfe nicht aufbringen und wir werden um Unterstützung gebeten. Erhaltene Summe: € 5.000,--

Familie R. aus Haslach (Bezirk Rohrbach) 1/10
Daniel ist 15 Jahre alt und hat Muskeldystrophie Typ Duchenne. Aufgrund seiner Behinderung ist er auf die Benutzung eines Rollstuhles angewiesen. Vor einigen Jahren hat die Familie für den Transport einen Kleinbus angeschafft und eine Alurampe gekauft. Da Frau R. seit einiger Zeit an Neuropathie an den Füßen leidet, konnte sie den Sohn nicht über die Rampe in den Wagen rollen. Die Familie musste daher einen Lift einbauen lassen. Die Kosten dafür betragen € 10.525,--. Zudem hat die Familie einen Umzug hinter sich, der mit zusätzlichem finanziellem Aufwand verbunden war. Die Wohnung war im 2. Stock ohne Lift und Frau R. konnte den Sohn und den Rollstuhl nicht mehr tragen. Wir werden um Hilfe gebeten. Erhaltenen Summe € 5.000,--

Familie S. aus Altenberg (Bezirk Urfahr-Umgebung) 3/1801
Frau S. lebt mit ihrem 34-jährigen Sohn alleine. Christoph ist seit seiner Geburt geistig und körperlich schwer behindert. Er leidet zusätzlich an Harn- und Stuhlinkontinenz und muss von Frau S. gewickelt werden. Frau S. ist nicht mehr in der Lage, ihn alleine zu heben bzw. vom Rollstuhl ins das Auto zu heben. Dadurch war die Anschaffung eines behindertengerechten PKW`s notwendig. Wir werden um die Übernahme der Restkosten für den Umbau in der Höhe von € 4.000,-- gebeten. Erhaltenen Summe € 4.000,--

Familie St. aus Bad Hall (Bezirk Steyr) 1/419
Der Lebensgefährte und Vater der 10-jährigen Tochter ist infolge seiner Krebserkrankung verstorben. Frau St. ist seit Kindheit beeinträchtigt. Sie ist beim Gehen auf einen Rollator angewiesen. Nicht nur der tragische Verlust des Lebensgefährten, sondern auch die finanzielle Situation ist äußerst belastend. Wir werden daher um Hilfe gebeten. Erhaltene Summe € 1.487,--

35,10,0,50,0
25,600,60,1,100,5000,60,1
65,150,0,50,12,30,50,0,70,12,0,50,0,1,0,4000
0,0,1,0,0,25,6,5,4,1,0,20,0,0
Barbaric
Happy Fit
Göweil
Plis City
Magus
Hochreiter
Freller
Uniqua
Kapl
Fahrtraum
Happy Foto
Gebol
Raika
Porsche